Login

5. Feuerwehrolympiade der KJF

18.03.2019 13:53:22 | Kreisjugendfeuerwehr Kassel-Land, Pierre Besson

48 Teilnehmer aus 8 Jugendfeuerwehren bei der Feuerwehrolympiade

Bereits zum fünften Mal wurde am Samstag, den 16. März 2019 die Feuerwehrolympiade über die Kreisjugendfeuerwehr für alle Mitglieder einer Jugendfeuerwehr angeboten. Bei der Feuerwehrolympiade startet jeder Teilnehmer in fünf Disziplinen. 
Die Feuerwehrolympiade enthält alle wichtigen Elemente der Jugendfeuerwehr und bereitet die Teilnehmer bereits auf wesentliche Aufgaben vom Bundeswettbewerb vor. Somit eignet sich die Feuerwehrolympiade, sowohl für die Jugendflamme, als auch zur Vorbereitung auf die Wettbewerbe der Jugendfeuerwehr. Ausserdem ist die Feuerwehrolympiade eine willkommene Abwechslung im teilweise tristen Winterhalbjahr.

In 2015 wurde die Feuerwehrolympiade erstmals von der Kreisjugendfeuerwehr angeboten. Von 2004 bis 2013 war die Feuerwehrolympiade fester Bestandteil im Programm der Jugendfeuerwehr Vellmar und wurde so bereits über 10 Jahre erprobt. Während 2015 "nur" die Jugendfeuerwehren aus Ahnatal und Vellmar an der Olympiade teilnahmen, kamen die Teilnehmer 2016 aus Schauenburg-Breitenbach, Söhrewald-Eiterhagen, Söhrewald-Wattenbach und Söhrewald-Wellerode und Vellmar. Mit 41 Teilnehmern waren dann mehr als doppelt soviele Teilnehmer am Start, als im Vorjahr. Zur dritten Auflage der Feuerwehrolympiade in 2017 kamen 34 Teilnehmer ins Feuerwehrhaus nach Fuldabrück-Bergshausen. Zur vierten Feuerwehrolympiade der Kreisjugendfeuerwehr in 2018 kamen 52 Teilnehmer der Jugendfeuerwehren aus Ahnatal, Espenau, Fuldabrück, Söhrewald und Vellmar ins Feuerwehrhaus an den Burgstätter Platz in Ahnatal.

Zur fünften Feuerwehrolympiade der Kreisjugendfeuerwehr in 2019 kamen nun 48 Teilnehmer der Jugendfeuerwehren aus Ahnatal, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal und Vellmar ins Feuerwehrhaus in die Herrmann-Gemeiner-Straße nach Espenau.

1. Disziplin: Knoten und Stiche

Jeder Teilnehmer muss zunächst eine Saugleitung richtig einbinden, bevor er am Knotengestell 4 Knoten und Stiche der Feuerwehr anbringt und zum Schluss eine Feuerwehrleine durch zwei Stangen wirft.

2. Disziplin: Maschinist

Zu Beginn liegt der Teilnehmer auf einer Krankentrage. Als erstes muss nun die persönliche Schutzausrüstung angelegt werden, bevor der Teilnehmer an einer Feuerlöschkreiselpumpe (TS) die Tätigkeit des Maschinisten ausführt.

3. Disziplin: Umgang mit Standrohr und C-Schlauch

Zu Beginn muss der Teilnehmer ein Standrohr in einem Unterflurhydrant setzten. Im Anschluss wird ein C-Schlauch drehungsfrei unter einer Hürde hindruch verlegt. Nachdem der Teilnehmer Gerätschaften der Feuerwehr auf einer Ablage platziert hat, muss der C-Schlauch wieder doppelt gewickelt werden.

4. Disziplin: Einsatz von Kleinlöschgeräten

Zunächst muss der Teilnehmer eine Kübelspritze bedienen und mindestens 5 Liter Wasser in eine Spritzwand befördern. Sobald das Signal ertönt, wechselt der Teilnehmer zur 2. Spritzwand und muss hier mit Feuerlöschern ebenfalls mindestens 5 Liter Wasser in das Ziel spritzen.

5. Disziplin: Fragebogen

Jeder Teilnehmer bekommt einen Bogen mit 30 Fragen. Zu jeder Frage gibt es drei Antwortmöglichkeiten von denen immer nur eine richtig ist. Diese ist anzukreuzen.

Auswertung

Für jede Disziplin erhält man 200 Vorgabepunkte. Hiervon wird die benötigte Zeit (1 Sekunde entspricht 1 Punkt), sowie die ggf. unterlaufenen Fehler abgezogen. 
Die Sieger erhalten Gold-, Silber- und Bronzemedaillen, wobei die Teilnehmer in Gruppen (bis 13 Jahre und ab 14 Jahren, sowie Jungen und Mädchen) unterteilt werden.

Siegerliste von 2019

Jungen bis 13 Jahre
1 Kai Märtins 505
2 Jannis Lucht 481
3 Florian Luderer 434
4 Hannes Dittmar 383
5 Tjark Bannach 371
6 Jonathan Wagenleitener 358
7 Tim Oldach 350
8 Arne Weide 339
9 Lukas Schulte von Werde 323
10 Julian Schmidt 280
11 Fynn Sliwa 273
12 Rocco Genzel 246
13 Luca Ostwald 174
Jungen ab 14 Jahren
1 Julian         Wicke 691
2 Marco Müller 688
3 Lukas Kemme 670
4 Jonas Guber 649
5 Maurice Düsterdieck 647
6 Henning Krawinkel 635
7 Tim Henze 616
8 Fabian Göttlicher 612
9 Lukas Fritz 611
10 Nils Krausemann 590
11 Moritz Gerke 587
12 Falk Markert 574
13 Philipp Wenning 522
14 Kevin Schaumburg 475
15 Colin Schulze 472
16 Dominik Schinzel 445
17 Tim Homburg 416
18 Luka Matuzovic 369
19 Björn Meyerhoff 365
Mädchen bis 13 Jahre
1 Heidi Dittmar  594
2 Lena Göttlicher 513
3 Mia-Marie Schulze 428
4 Eileen Meinhardt 338
5 Laura Ewert 332
Mädchen ab 14 Jahren
1 Lea Söhnchen 614
2 Hanna Ullmann 595
3 Selina Semmelroth 584
4 Jana Söhnchen 573
5 Lara Jasari 571
6 Lisa-Marie Schöniger 531
7 Vanessa Hinrichs 516
8 Maike Habermann 511
9 Nina Ruckdeschel 468
10 Luca Sliwa 454
11 Celine Schneider 448
 
Die Jugendfeuerwehr Espenau organisierte Auf- und Abbau der Stationen, sowie Essen und Getränke für die Teilnehmer und unterstützte an den Stationen. Der Feuerwehr Espenau und allen Helfern sei an dieser Stelle nochmal gedankt. Ohne Euch hätte die Veranstaltung nicht stattfinden können! Viele Teilnehmer hatten an diesem Tag dank Euch viel Spaß.
 

Die Teamwertung muss nun noch ermittelt werden und wird bei der Delegiertenversammlung am 24. März in Niestetal bekannt gegeben.